Andreas Muschler stammt aus einer Bäcker- und Konditorenfamilie in Freising / Bayern.
Nach seinen Ausbildungen zum Bankkaufmann, Konditor- und Bäckergesellen in den Jahren 2000 bis 2007 in München verschlug es ihn zunächst einige Monate nach Wien, wo er in den Traditionsunternehmen k. u. k. Hofzuckerbäckerei Gerstner und Demel arbeitete.

Im Anschluss daran besuchte er die Meisterschule für das Konditorenhandwerk in München, die er mit der Auszeichnung „Meisterpreis der Bayrischen Staatsregierung“ abschloss.

Es folgten kurze Volontariate in Hotels und Konditoreien.

Seine Liebe zur französischen Pâtisserie führte ihn 2009 nach Paris, wo er die Möglichkeit bekam, beim weltbekannten Patissier Pierre Hermé einige Monate zu arbeiten.

Nach einem Volontariat in der Chocolaterie von Jean-Charles Rochoux / Paris kehrte er für 18 Monate in den elterlichen Betrieb zurück.

Um weiter die Feinheiten der hohen Kunst französischer Chocolaterie zu erlernen, ging er 2012 für 3 Monate nach Frankreich ins Elsass, um dort in der Pralinen- und Macaronsmanufaktur von Pierre Hermé zu arbeiten.

Im Mai 2014 eröffnete die chocolaterie – pâtisserie Andreas Muschler in Freising seine Türen.

Diese bietet im Innenbereich 14 Sitzplätze und im Außenbereich zusätzlich 36 Sitzplätze (Frühling / Sommer). Die Gäste genießen die Kaffee- und Teevariationen direkt vor der gläsernen Schokoladenmanufaktur und können die Herstellung der Köstlichkeiten mitverfolgen.